Mittwoch, 18. Dezember 2013

Licht sogar in Schleusingen



Franz lässt sich heute von einer Kommunikationsdesignerin durch die Welt der Physik führen. War er doch bisher mehr ein Schöngeist, so ist dieses Buch ein mutiger Versuch, sich mit einer ganz anderen Welt zu beschäftigen.

Zum Beispiel lässt er sich die Heisenbergsche Unschärferelation am Beispiel durch den Raum geworfener Socken erklären - und versteht es sogar. Mit jedem Thema, ob Quantenmechanik oder Relativitätstheorie, wird das Buch interessanter – er ist zuversichtlich, dass er ein gutes Stück weiter kommt, zu verstehen, wie unsere Welt funktioniert.

Ein außergewöhnliches Buch – ein tolles Weihnachtsgeschenk mit der Chance, neue Interessen zu wecken.

(Daniela Leitner „Als das Licht laufen lernte“ Bertelsmann Verlag, München 49,95 €)


Kommentare:

  1. Vertiefen Sie sich in dieses Buch - es macht Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Franz K,

    es freut mich sehr, dass ich Sie mit meinem Buch in die Welt der Physik entführen konnte! Kafka und die Heisenberg’sche Unschärferelation – das ist wirklich eine sehr seltene Mischung!
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen und frohe Weihnachten in Schleusingen – mit viel Licht!

    Viele Grüße
    Daniela Leitner

    AntwortenLöschen